Trauma-Pädagogik

Einen Sicheren Ort für Kinder und Jugendliche schaffen

 

Traumatisierten Kindern und Jugendlichen einen sicheren Ort zu bieten, beginnt mit einem sicheren Handeln im pädagogischen und therapeutischen Arbeitsalltag. 

 

Fachliches Wissen über Traumata und praktische Methoden der Traumapädagogik zu vermitteln, ist das Ziel unserer Fortbildungen und Inhouse-Schulungen.



Schlüssel-Kompetenzen der Traumapädagogik

Die Fortbildung „Schlüsselkompetenzen der Traumapädagogik“ bieten wir im Raum Hannover sowohl für Fachkräfte in sozialen Berufen, wie beispielsweise der Kinder- und Jugendhilfe, -psychiatrie oder im Kontext der pädagogischen Flüchtlingsarbeit, als auch für Lehrkräfte, Erzieher/-innen, Pflege- und Adoptiveltern als 2-tägiges Grundseminar an.

 

Ziel der Fortbildung ist das Verständnis von Trauma, dessen Entstehung und mögliche Folgen. Auf dieser Grundlage laden wir Sie ein, wirksame Methoden, kreative Techniken und Rahmenbedingungen für die Stabilisierung und Ressourcenentwicklung traumatisierter Kinder und Jugendlicher zu entdecken.

 

Aus dem Inhalt

  • Definition und Entstehung von Traumata
  • Psychotraumatologie und Neuroplastizität
  • Bindungspädagogik und Traumakontextfaktoren
  • Akut-Trauma und Erste Hilfe
  • Handlungsbefähigung und Aufbau von Selbstwirksamkeit
  • Praktische Stabilisierungstechniken und Ressourcenübungen
  • Eigene Grundhaltung und Beziehungsgestaltung zu traumatisierten Kindern und Jugendlichen
  • Resilienzausbau & Selbstfürsorge für pädagogische Fachkräfte

Fortbildungen

Inhouse



Über uns

Aus der Praxis kommend, mit langjähriger Erfahrung im sowohl therapeutischen Arbeitssetting als auch in der Kinder- und Jugendhilfe, werden wir Ihnen wichiges Fachwissen zum Thema Traumata vermitteln und Ihnen praktische Methoden für Ihren Arbeitsalltag an die Hand geben!