Schlüssel-Kompetenzen der Traumapädagogik

In pädagogischen und therapeutischen Arbeitsfeldern stellen uns traumatisierte Kinder und Jugendliche vor eine besondere Aufgabe. Ihre herausfordernden Verhaltensweisen können diejenigen, die mit ihnen arbeiten schnell an eigene Grenzen führen und überfordern. Um diesem entgegenzuwirken und den Kindern und Jugendlichen hilfreich begegnen zu können, eröffnet die Traumapädagogik vielfältige Handlungskompetenzen. Der Umgang mit traumatisierten Menschen setzt erweitertes Fachwissen über die Entstehung von Traumata und deren Folgen voraus.

Vier Schlüssel geben wir Ihnen dazu an die Hand:

 

Schlüssel 1: Psychotraumatologie

Traumadefinition/-entstehung, Neuroplastizität - Was bei einem Trauma im Gehirn geschieht, Trauma-Kontextfaktoren, Symptomentwicklung und Traumafolgestörungen

 

Schlüssel 2: Einen sicheren Ort schaffen

Traumapädagogische Grundhaltung und Umfeldgestaltung, Bindung & Bindungspädagogik

 

Schlüssel 3: Erste Hilfe und Stabilisierung

die Bedeutung von Ressourcen, Ressourcenmobilisation, Stabilisierungsübungen, Erste Hilfe in Akut-Traumasituationen, Dissoziation, Wiederermächtigung

 

Schlüssel 4: Resilienz und Biografiearbeit

Resilienzausbau - Diagnose- und Entwicklungsmodell, Biografiearbeit, innere Anteile/ Stärkenteam

 

Ziel der Fortbildung ist es neben den psychotraumatologischen Hintergründen, Handlungsbeispiele und Übungen für den pädagogischen Alltag zu bieten. Letztere können von den Teilnehmern in praktischen Einheiten selbst erfahren und eingeübt werden.

 

 

Zielgruppe:

Menschen, die mit Kindern und Jugendlichen im sozialen, pädagogischen, gesundheitlichen oder therapeutischem 

Arbeitsfeld tätig sind, wie beispielsweise:

  • Sozialarbeiter/innen und Sozialpädagogen/-pädagoginnen
  • Psycholog/innen und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten/-therapeutinnen
  • Integrationshelfer/innen
  • Erzieher/innen
  • Lehrkräfte und Beratungslehrer/innen
  • Erziehungswissenschaftler/innen
  • Pflege- und Adoptiveltern
  • Ergotherapeuten/-therapeutinnen
  • Heilpädagogen/-pädagoginnen
  • Diakone/-innen, Gemeindepädagogen/-pädagoginnen

Nach Abschluss der Fortbidlung erhalten die TeilnehmerInnen eine Teilnahmebescheinigung.


Termine 2020

 

April 2020

03. - 04. April 2020

Freitag 9.30 - 16.30 Uhr

Samstag 9.30 - 16.30 Uhr

Anmeldeschluss: 05. März 2020

 

September 2020 (nur noch zwei Plätze frei)

25. - 26. September 2020

Freitag 9.30 - 16.30 Uhr

Samstag 9.30 - 16.30 Uhr

Anmeldeschluss: 14. August 2020


Kosten
290,00 Euro

Ort
Psychologische Praxis für Kinder und Jugendliche

Bahnhofstr. 10

30938 Burgwedel / OT Großburgwedel


Traumapädagogik - Aufbauseminar

Im Aufbauseminar geht es sowohl um die Vertiefung der Inhalte des Grundseminars als auch um die Erweiterung der bereits erworbenen Kompetenzen.

 

Inhalte:

- Stabilisierung durch Imagination

- Umgang mit Übertragung und Gegenübertragung

- Ego-States & Introjekte

- Aufbau der eigenen Resilienz im Kontext traumatisierter Kinder & Jugendlicher

- Selbstfürsorge und Selbstreflektion

 

Termine 2020

 

Juni 2020

19. - 20. Juni 2020

Freitag 9.30 - 16.30 Uhr

Samstag 9.30 - 16.30 Uhr

Anmeldeschluss: 08. Mai 2020

 

November 2020

06. - 07. November 2020

Freitag 9.30 - 16.30 Uhr

Samstag 9.30 - 16.30 Uhr

Anmeldeschluss: 25. September 2020

 

Kosten
290,00 Euro

Ort
Psychologische Praxis für Kinder und Jugendliche

Bahnhofstr. 10

30938 Burgwedel / OT Großburgwedel